Supervision und Coaching Therapie und Beratung Fort- und Weiterbildung Gruppenangebote Selbsterfahrungs- seminare Inhouse- Veranstaltungen/ Seminare Systemische Therapie/Beratung wann? Ziele Philosophie Zu meiner Person
Startseite Inhouse- Veranstaltungen/ Seminare

Inhouse- Veranstaltungen/ Seminare


Kontakt Impressum

Inhouse-Veranstaltungen/Seminare

Meine Schwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

-Kommunikation
-Gesprächsführung, u.a. Erfolgreich Gesspräche mit (schwierigen) -Eltern führen
-Teamkonflikte lösen
-Praxisreflexion in (z. B.) Kindertagesstätten

„Vom Teamkonflikt zum konfliktfähigen Team“

Das Miteinander von Menschen in einer Gruppe erfordert ein gutes Maß an Konfliktfähigkeit. Dies gilt besonders für die berufliche (Team-) Situation, in der es zusätzlich um Abhängigkeiten im existenziell-wirtschaftlichen und hierarchischen Bereich geht.

Hier hat das frühzeitige Wahrnehmen von Gefühlen, das angemessene Einbringen eigener Bedürfnisse und fachlicher Vorstellungen große Bedeutung. Werden diese eigenen Anliegen selbst, beziehungsweise von den anderen Team- Mitgliedern nicht wahrgenommen, entwickeln sich je nach Persönlichkeit Wut, Resignation, Depression, unter Umständen auf Dauer auch Krankheiten (Burn-out-Syndrom).

Tatsächliche oder befürchtete Konfliktthemen geraten in der Folge häufig in einen „Tabu-Bereich“, werden nicht mehr angesprochen und wirken sich auf Dauer destruktiv im Team aus- sie können chronifizieren.

„Mit (schwierigen) Eltern erfolgreich reden“

( z. B. als Thema für Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, sowie Schulen )

Elterngespräche gehören zum beruflichen Alltag von Pädagogen und ErzieherInnen. In vielen Situationen verlaufen diese Gespräche konstruktiv.

Was aber, wenn ich als Pädagoge /ErzieherIn den Eltern „heikle Botschaften“ zu übermitteln habe, z. B. über Verhaltensauffälligkeiten ihres Kindes, Therapie-Empfehlungen für das Kind, oder gar eine Beratung für die Eltern? Gerade die Familien, deren Kinder Probleme zeigen, reagieren häufig massiv und ablehnend, wenn sie darauf angesprochen werden. Finden die Pädagogen/ErzieherInnen in einem ersten Gespräch Zugang zu den Eltern, können sie im Sinne des Kindeswohls viel erreichen.

In dieser Fortbildung geht es um Entwicklung und Vertiefung von Kompetenzen in der Gesprächsführung und Beratung von Eltern.